2019 Einsätze

B 4-Brand Scheune

Am 09.04.2019 um 20:30 Uhr wurde die Feuerwehr Kirchweidach in den Ortsteil Halla alarmiert. Dort stand ein kleiner Stall in Vollbrand und das Feuer drohte auf eine Scheune überzuspringen. Die Scheune konnte gehalten werden. Die Feuerwehr Kirchweidach war mit drei Fahrzeugen und 27 Mann vor Ort. Außerdem im Einsatz war die Feuerwehr Neukirchen-Hirten, die Feuerwehr Tyrlaching, die Feuerwehr Feichten, die Feuerwehr Halsbach, die Feuerwehr Asten, die Feuerwehr Trostberg, der ABC-Messtrupp der Feuerwehr Altötting, die UG ÖEL (Unterstützungsgruppe Örtlicher Einsatzleiter), die Kreisbrandinspektion, der Rettungsdienst und die Polizei.

Brand in Kirchweidach


B 4-Brand Scheune

Am 22.03.2019 um 20:23 Uhr wurde die Feuerwehr Kirchweidach in die Bahnhofstraße alarmiert. Dort war ein Dachstuhlbrand in einer Scheune ausgebrochen. Vor Ort konnte das Feuer, das im Kaminbereich ausbrach, schnell unter Kontrolle gebracht werden. Die Feuerwehr Kirchweidach war mit drei Fahrzeugen und 27 Mann vor Ort. Außerdem im Einsatz war die Feuerwehr Neukirchen-Hirten, die Feuerwehr Tyrlaching, die Feuerwehr Feichten, die Feuerwehr Halsbach, die Feuerwehr Heiligkreuz, die Feuerwehr Trostberg, der ABC-Messtrupp der Feuerwehr Altötting, die UG ÖEL (Unterstützungsgruppe Örtlicher Einsatzleiter), die Kreisbrandinspektion, der Rettungsdienst und die Polizei.


B 2-Brand PKW

Am 21.03.2019 um 08:47 Uhr wurde die Feuerwehr Kirchweidach zu einem PKW-Brand zwischen Kirchweidach und Trostberg, auf Höhe Oberweidach, alarmiert. Dort hatte ein PKW nach einem Verkehrsunfall zu brennen begonnen. Da die eigentlich zuständige Feuerwehr Feichten bereits an einen anderen Einsatz gebunden war, sie hatten zur gleichen Zeit einen schweren Motorradunfall, unterstützen wir sie und übernahmen das Ablöschen des PKWs. Die Feuerwehr Kirchweidach war mit einem Fahrzeug und vier Mann vor Ort. Außerdem im Einsatz war die Feuerwehr Feichten, die Feuerwehr Heiligkreuz, der Rettungsdienst und die Polizei.


THL UNWETTER-Baum auf Fahrbahn

Am 10.03.2019 um 17:39 Uhr wurde die Feuerwehr Kirchweidach zum zweiten Mal an diesem Tag zu einem Baum auf Straße alarmiert. Mittlerweile hatte die Leitstelle Unwetter-Alarm geschlagen. Aufgrund des starken Windes an diesem Tag stürzte diesmal in der Neukirchner Straße ein Baum auf die Straße. Der Baum wurde beseitigt und ein zweiter gefährlich schräg stehender Baum gefällt. Die Feuerwehr Kirchweidach war mit drei Fahrzeugen und 16 Mann vor Ort.


THL 1-Baum auf Straße

Am 10.03.2019 um 12:11 Uhr wurde die Feuerwehr Kirchweidach zu einem Baum auf der Burghausener Straße alarmiert. Vor Ort war kein Eingreifen mehr notwendig. Die Feuerwehr Kirchweidach war mit zwei Fahrzeugen und 15 Mann vor Ort.


B 1-Brand Freifläche klein

Am 25.02.2019 um 14:50 Uhr wurde die Feuerwehr Kirchweidach in den Ortsteil Hart alarmiert. Dort brannte eine Freifläche nahe der Bahnstrecke. Die Feuerwehr Kirchweidach war mit zwei Fahrzeugen und 11 Mann vor Ort. Außerdem im Einsatz war die Bundespolizei, welche für die Sicherheit des Bahnnetzes zuständig ist.


THL 1-Verkehrsunfall

Am 21.02.2019 um 17:05 Uhr wurde die Feuerwehr Kirchweidach zu einem Verkehrsunfall in die Burghausener Straße alarmiert. Dort war ein PKW gegen eine Hauswand geprallt. Die Feuerwehr Kirchweidach war mit zwei Fahrzeugen und 14 Mann vor Ort. Außerdem im Einsatz war der Rettungsdienst und die Polizei.


B 3 PERSON-Rauchentwicklung im Gebäude, Person in Gefahr

Am 29.01.2019 um 13:00 Uhr wurde die Feuerwehr Kirchweidach zu einem Brand in die Finkenstraße alarmiert. Dort kam es aufgrund von vergessenen Essen auf Herd zu einer Rauchentwicklung. Da die Lage anfangs unklar war und zwei bedrohte Personen bei der Leitstelle gemeldet wurden, rückte die Feuerwehr mit einem Großaufgebot an. Die Feuerwehr Kirchweidach war mit einem Fahrzeug und 7 Mann vor Ort. Außerdem im Einsatz war die Feuerwehr Neukirchen-Hirten, die Feuerwehr Tyrlaching, die Feuerwehr Feichten, die Feuerwehr Heiligkreuz, die Feuerwehr Trostberg, die Kreisbrandinspektion, der Rettungsdienst und die Polizei.


SON ÜBERÖRTLICHER EINSATZ-Katastrophenfall im Landkreis BGL und TS

Nachdem am 10.01.2019 die Landkreise Berchtesgadener Land und Traunstein aufgrund extremer Schneefälle den Katastrophenfall festgestellt haben, wurde von den Verantwortlichen unter anderem die Hilfe des Kreisfeuerwehrverbands Altötting angefordert. Ab dem 11.01.2019 wurde deshalb das Hilfeleistungskontingente Altötting aus den Mitgliederfeuerwehren des Kreisverbandes aufgestellt und in das Katastrophengebiet geschickt. Am 14.01.2019 beteiligte sich auch die Feuerwehr Kirchweidach mit einem Fahrzeug und 8 Mann. Um 6.00 Uhr starteten die Kameraden zum gemeinsamen Treffpunkt und fuhren dann im Konvoi nach Bischofswiesen. Dort haben wir zusammen mit der Feuerwehr Garching und Gebirgsjägern der Bundeswehr bis in die frühen Abendstunden das Dach des Rathauses und der Grund- und Mittelschule von den Schneelasten befreit.